Marburg/Mittelhessen

zurück nach Hessen


Convivium Marburg/Mittelhessen

Unsere Teilnehmer am Projekt „Kulinarischen Landkarte":

Malcomess´ - Ihr Restaurant am Kornmarkt

Kornmarkt 12
35578 Wetzlar
Tel.:  0 64 41 - 569 399 0
web: www.malcomess-restaurant.de

Seit Juni 2009 sind Manuela und Kai Malcomess mit ihrem kleinen aber feinen Restaurant am Kornmarkt in Wetzlar vertreten, und genau so lange sind sie auch als Slow Food Förderer aktiv. Die Küche der beiden ist kreativ, engagiert und legt besonders großen Wert auf die stets frische Zubereitung der Gerichte. Natürlich ganz ohne Geschmacksverstärker und Glutamat. Wann immer möglich stammen die Zutaten von regionalen Lieferanten.

Ganz besonders attraktiv sind die Mehrgangmenüs, die oftmals sogar spontan entwickelt werden, wenn Gäste Lust haben, sich einmal abseits der Angebote von der Speisenkarte bewegen zu wollen. Auch das Weinangebot kann sich sehen lassen, beinahe 200 Weine stehen zur Wahl und können auch als Flaschenware im Lokal erworben werden.

Malcomess´ Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Fruchtige Kürbis-Curry-Suppe (Kürbisse aus Hüttenberg) mit gebackener Garnele (gluten- und laktosefrei möglich)
• In Zitronen-Knoblauch-Butter gebratene Forellenfilets aus Sinn mit Erbsen-Minz Püree (glutenfrei, laktosefrei möglich)
• Zarter deutscher Kalbstafelspitz mit Malcomess´ Grüner Sauce und hausgemachten Schupfnudeln (glutenfrei)
• Malcomess´ Grießkrapfen an Zwetschgenkompott

Menüpreis: 39,50 €
Angebotstage: 26. - 30.09.


Gaststätte und Gästehaus Balzer

Schröcker Straße 49
35043 Marburg - Schröck
Tel.:  0 64 24 - 9 26 30
web: www.gaststaette-balzer.de

Es gibt sie noch - die guten, klassischen Dorfgasthäuser. Und die Gaststätte Balzer im schönen Marburger Ortsteil Schröck ist sicher einer ihrer würdigsten Vertreter. Die Atmosphäre bei "Mando" (so lautet der Dorfname von Balzers) ist herzlich und familiär. Inhaberin und Köchin Carmen Schwartz legt großen Wert auf die frische Zubereitung der Speisen und greift dabei gerne auch auf das Angebot des eigenen Gartens oder der Nachbargärten zurück. Auch sonst erfolgt der Einkauf bei Lieferanten aus der Region, auf der Speisenkarte gibt es daher auch eine schöne Rubrik mit "Hessische Besonnerhäre" (Hessischen Besonderheiten).

Ein ganz besonderes Highlight ist das Alt-Schröcker-Buffet, das in regelmäßigen Abständen angeboten wird und ein äußerst leckeres und umfangreiches Angebot regionaler Spezialitäten umfasst. Auch im Zeitraum der Kulinarischen Landkarte findet es statt und zwar am Donnerstag, den 27. September. Wer daran teilnehmen möchte, muss sich aber unbedingt vorher anmelden!

Balzers Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Kürbis Suppe aus Bauerbacher Kürbis mit Speckstreifen (3,20 €)
oder
Frisches Bauernbrot mit Hausgemachtem Kochkäse und Zwiebeln garniert (3,80 €)
• „Mandokrestje“: Schweinerückensteak mit Röstzwiebeln und hausgemachtem Kochkäse überbacken, das Ganze auf Röstbrot mit herbstlichen Salaten (8,50 €)
oder
„Frooß“: Weißkraut mir würzigem Rinderhack geschichtet und im Backofen gegart, dazu leckere Schmandsoße und Salzkartoffeln (9,00 €)
• Leckere süße Herz-Kürbiswaffeln mit Bauernhof-Vanille-Eis (4,50 €)
oder
Hessische Apfel-Schmand-Creme mit Zimtzucker (3,50 €)