Frankfurt/Main

zurück nach Hessen


Convivium Frankfurt/Main

Unsere Teilnehmer am Projekt „Kulinarischen Landkarte":

TABLE Café - Bar - Restaurant in der Schirn Kunsthalle

Römerberg 6
60311 Frankfurt am Main
Tel.:  069 - 21 99 99 52
web: www.table-schirn.de

Seit März 2012 hat das Table unter der Regie von Michael Frank konsequent auf Bio und regionale Produkte umgestellt. Zitat von der Homepage: "Bio ist für uns keine Gesinnungsfrage, sondern in erster Linie ein Garant für Qualität und Geschmack. Dies sind die zentralen Kriterien bei der Auswahl von Produkten, die immer dem einen Anspruch genügen müssen: unseren Gästen nur das auf den Teller zu bringen, was originär und unverfälscht, also wirklich am besten schmeckt."
Und weiter: "Wir haben vom Odenwald bis zur Wetterau ganz wunderbare Produzenten in dieser Region, die mit unendlich viel Hingabe und Verantwortungsbewusstsein für die Nahrungsmittel wirkliche Spitzenqualität hervorbringen. Dass wir unseren Gästen dieses Fleisch, diesen Fisch, aber auch diese Salate, Käse- oder Milchprodukte anbieten möchten, ist für mich nur folgerichtige Konsequenz aus meinem eigenen Qualitätsbewusstsein und meinem Engagement für zeitgemäße und gesunde Ernährung."

Nähere Informationen zum Slow Food Jubiläums Menü gibt es demnächst hier.


Restaurant Caracol

Schneckenhofstr. 11
60596 Frankfurt - Sachsenhausen
Tel.:  069 - 976 916 76
web: http://www.restaurantcaracol.com

Caracol - das steht im Spanischen für Schnecke und näher "dran" an Slow Food kann der Name eines Restaurants eigentlich gar nicht sein...
Genau wie bei Slow Food steht die Schnecke auch bei Küchenchef Freddy Ochoa für bewusstes Genießen, Entschleunigung und Natürlichkeit. Regionalität ist ihm ebenfalls sehr wichtig (Zitat von der Homepage): "Im Caracol spielt Transparenz und Vertrauen eine große Rolle. Die Produkte werden diekt von ausgewählten Landwirten und Winzern bezogen, frisch verarbeitet und zu kreativen Speisen veredelt. Wir kennen die Qualität der genutzten Lebensmittel und informieren Sie gerne darüber."

Nähere Informationen zum Slow Food Jubiläums Menü gibt es demnächst hier.


Suppe Dippe

Glauburgstraße. 34
60318 Frankfurt
Tel.:  0 69 - 478 614 36
web: http://www.suppedippe.de

Das Suppe Dippe ist vom Frankfurter Convivium auch im Slow Food Genussführer gelistet worden. Die Herkunft der verarbeiteten Lebensmittel spielen für das Küchenteam um Inhaber Roland Wagner eine große Rolle (Zitat von der Homepage): "Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Salate, belegte Brote, Desserts und Kuchen .. alles wird wertschätzend und schonend aus regionalen und unter ökologischen Gesichtspunkten erzeugten Rohprodukten hergestellt. ... Am Herzen liegen uns kurze Lieferwege für alle unsere Rohprodukte. Einfache Gerichte mit dem gewissen Pfiff werden ausschließlich aus frischen Zutaten vom Bauern „um die Ecke“ zubereitet. Nicht etwa Instantbrühpulver, nein, hier dient das schlachtfrische Huhn als Grundlage für Hühnerbrühe. Und das Gemüse bleibt knackig-bissfest und wird nicht stundenlang tot gekocht. Denn wir wissen: LEBENsmittel verdienen einen entsprechenden, respektvollen Umgang, um als wertvolle, gesunde Speise auf den Teller zu kommen. Deshalb wissen wir auch woher unsere Zutaten stammen. Und deshalb sehen wir die Hersteller unserer Zutaten auch als Partner ... nicht bloß als namenlose Lieferanten. Wir wissen, wie das Vieh aufwächst, dessen Fleisch wir verarbeiten. Wir wissen, womit der Bauer seine Pflanzen düngt, aus welchem Acker die Kartoffeln gebuddelt wurden, die wir verarbeiten."

Das Suppe Dippe Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Hokkaido-Suppe mit Kürbiskernen und -öl
• Frankfurter Grüne Soße mit Tafelspitz und Butterkartoffeln
• Apfelweinpudding mit Vanillesahne

Menüpreis: 21,90 €
Angebotstage: 24. - 29.09. (Montag - Samstag)