Augsburg

zurück nach Bayern


Convivium Augsburg

Unsere Teilnehmer am Projekt „Kulinarischen Landkarte":

Gasthaus Hofmann

Schindelsee 1
96181 Rauhenebrach
Tel.:  0 95 49 - 987 60
web: www.schindelsee.de

Zitat von der Homepage: „Fränkisch regionale Küche mit all Ihrer Vielfalt und den Produkten aus der Region - den Jahreszeiten angepasst. Die Liebe zur Heimat und zur Natur spiegelt sich in unserer Küche wider und findet Ausdruck in der Speisekarte unseres Hauses."
Lieferanten aus dem nächsten Umkreis des Steigerwaldes garantieren nicht nur absolute Frische, sondern auch beste Qualität. Wild jeglicher Provenienz, Spargel, Pilze, Kürbisse und andere Köstlichkeiten je nach Saison setzen wir daher gerne auf unsere Speisekarte.

Das Gasthaus Hofmann Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Allerhand von der Mönchherrsndorfer Forelle, HeuAlblinsen, Bamberger HörnlaChips
• Gefüllter Gockel, Steinpilzjus, Herbstgemüse
• Zibartencreme, HutzelbirnenEis, WalnussSchlupfer

Menüpreis: 36,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Michel’s Stern

Bahnhofstr. 9
97340 Marktbreit
Tel.:  0 93 32 - 13 16
web: www.michelsstern.de

Die Brüder Stefan und Wolfgang Michel betreiben ihr Restaurant unter dem Motto „fränkisch anders - gut bürgerlich". Ganz frisch sind sie für 2012 vom Restaurantführer Michelin Bib Gourmand mit einer Auszeichnung geehrt worden. Zitat von der Homepage: „Bei uns ist selbstgemacht selbstverständlich. Wir bieten Ihnen eine Kombination aus fränkischen Spezialitäten und feinen Gerichten der gehobenen Gastronomie - natürlich mit frischen Produkten unserer Region."

Das Michel’s Stern Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Galantine vom Hüttenheimer Bio Hähnchen, danach Rinderkraftbrühe mit Ochsenschwanzravioli
• Rücken vom Steigerwälder Reh, rosa gebraten mit Roter Beete und Schupfnudeln
• Creme Brulee von Markt Herrnsheimer Ziegenkäse mit Birnenragout und Rosmarineis

Menüpreis: 36,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Adler Landhotel

Hauptstraße 30
63927 Bürgstadt
Tel.:  0 93 71 - 978 80
web: www.adler-buergstadt.de

Das Team rund um Inhaberin Evelyn Bachmann setzt ganz konsequent die Slow Food Philosophie in ihrer alltäglichen Arbeit um. Zitat von der Homepage: „Die kleinen liebevollen Details - Fürsorge, Zuneigung und Herzlichkeit - lassen uns, als Gastfamilie, unseren Beruf als Berufung empfinden. Unsere Zutaten - ausgesuchte Produkte aus unserer Region, Lebensfreude, Harmonie, Begeisterung und Akzeptanz sorgen für die Balance in unserem Landhotel. "

Das Adler Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Hausgebeizte Odenwälder Lachsforelle mit Reibekuchen und grüner Sauce
• Bürgstadter Ochsenrücken in Kräuterkruste aus dem ADLERgarten mit Gartengemüse und Rosmarinkartoffeln
• Frische Zwetschgen mit Gewürztraminer-Weinschaum und Vanilleeiscreme (6,90 €)

Menüpreis: 38,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Hotel Rebstock

Neubaustr. 7
97070 Würzburg
Tel.:  0 931 - 309 30
web: www.rebstock.com

Zitat von der Homepage: „Das Restaurant "Rebstock" bietet marktfrische Produkte. Leicht und saisonorientiert werden hier Gerichte und Menüs zubereitet. Chefkoch Franz Frankenberger hat einen eindeutig fränkischen Akzent in seiner Speisekarte, worauf er stolz ist und was ihn auszeichnet. Fränkisch fein und damit auch der Region entsprechend."

Das Rebstock Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Flusskrebse im Gemüse-Safran-Sud mit Zanderklößchen
• Lachsforellenroulade in Scheurebensauce mit Spinat-Kartoffel-Püree
• Schlosserbuben mit Quitteneis

Menüpreis: 36,50 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Café-Restaurant Die Scheune

Hauptstraße 206
97616 Bad Neustadt OT Brendlorenzen
Tel.:  0 97 71 - 631 988 2
web: www.die-scheune-nes.de

Die Küche von Edeltraut Woitekat ist nicht nur von Guide Michelin, Schlemmer Atlas und Varta-Führer bewertet und ausgezeichnet worden, sondern wurde auch vom Wettbewerb Bayerische Küche und vom Qualitätssiegel Rhön prämiert.

Das Scheunen-Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Klare Tomatenessenz mit gelierten Tomaten-Chili-Würfeln und weißer Tomatenmousse (4,80 €)
• Medaillons vom Rhön Lamm mit Rotweinjus, Babymangold aus dem eigenen Garten und Rosmarienkartoffeln (24,50 €)
• Karamellisierte und flambierte Geishirtlebirne mit Mousse au Chocolat und Schokoladenkuchenwürfel (5,50 €)

Menüpreis: 34,80 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Gasthof Nöth

Morlesauerstrasse 3+6
97762 Hammelburg OT Morlesau
Tel.: 0 93 57 - 479
web: www.hotel-noeth.de

Die mehrfach ausgezeichnete Küche gehört auch zu den empfehlenswertesten Fischrestauramts Deutschlands. Zitat von der Homepage: „Harald Spath , Küchenmeister und sein Team kocht für Sie mit frischen Produkten von heimischen Erzeugern und ohne Geschmacksverstärker das heißt - unsere Suppen und Soßen werden nach eigenen Rezepten frisch zubereitet."

Das Nöth Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Rote Beete Mousse mit Feldsalat dazu Speckcroutons | Wildkraftbrühe mit Porto verfeinert, dazu gebratene Waldpilze aus dem Morlesauer Wald
• Cordon bleu vom Wild ( je nach Angebot Hirsch oder Wildschwein)  in der Nusskruste, Reduktion vom Fränkischen Spätburgunder, auf Kürbisrösti, dazu herbstliches Gemüse
• Parfait von "Schwarze Nüss ", glacierte Maronen, Zwetschgenröster

Menüpreis: 39,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Bioland-Restaurant Rose

Ortsstr. 13
74541 Vellberg-Eschenau
Tel.:  0 79 07 - 22 94
web: www.eschenau-rose.de

Auch die Küche von Adelheid und Jürgen Andruschkewitsch ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Das besondere an ihrem Konzept ist aber die Idee der Gourmet-Vollwert-Küche. Zitat von der Homepage: „Frische Kräuter aus dem eigenen Garten, Wildkräuter von den Streuobstwiesen, Beeren und Früchte aus Wildsammlung oder aus Eigenanbau sowie Zutaten von regionalen Biogärtnern runden die Speisen ab. "Vollwertig" bedeutet, zur Herstellung der Speisen werden nur hochwertige Rohstoffe aus regionalen Biohöfen verwendet. Alle Gerichte werden frisch gekocht. Sie entstehen in eigener Produktion und kommen so naturbelassen wie möglich auf den Teller des Gastes. Es versteht sich von selbst, dass auf "Convenience-Produkte" (= die Arbeit erleichternde Essenszutaten) zur Gänze verzichtet wird."

Das Restaurant Rose Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Gegrillte, mit Maischens Bio-Schafskäse gefüllte Weckelweiler Auberginen an buntem Salat mit hausgebackenem Dinkelbaguette
• Zweierlei aus dem Hohenloher Reh auf Süßdoldensoße mit bunten Bio-Karotten und zweifarbiger Kartoffelrolle (aus alten Kartoffelsorten)
• Eschenau Apfelvariation mit Schokoldenminzeeis (Schokoladenminze aus Eigenanbau)

Menüpreis: 33,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Gambero Rosso

Mühle 2
97246 Eibelstadt
Tel.: 0 93 03 - 984 37 82
web: www.gambero-rosso.eu

Das Gambero Rosso ist Slow Food Förderer und wird auch im Slow Food Genussführer aufgeführt. Die Küche ist mediterran ausgerichtet, frische, kreative Menüs bestimmen die Speisekarte.

Das Credo des Gambero Rosso Teams spiegelt sich gut in dieser Aussage auf der Homepage: "Jeder unserer Mitarbeiter im GAMBERO ROSSO ist sich als Gastgeber bewusst. Was bringt der größte Steinbutt, die feinste Morchel, der beste Wein ohne die Menschen, die ihn zubereiten, finden, kühlen und kredenzen?"

Das Gambero Rosso Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Lauch - Focaccia
• Rote-Beete-Ravioli / Zitronen-Ricotta-Füllung / Kresse
• Rinderrouladen - Parmaschinken / Mangold / Parmiggiano und Selleriepüre
• Apfelkräpfli / hausgemachtes Vanilleeis

Menüpreis: 33,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.


Restaurant und Weinhaus "Zum Stachel"

Gressengasse 1
97070 Würzburg
Tel.:  0 931 - 52 77 0
web: www.weinhaus-stachel.de

Slow Food Mitglied und Küchenchef Richard Huth kocht nach dem Motto: "Im neuen Stachel geht es um Genuss, und sonst gar nichts." Ein wahrhaft hoher Anspruch - und so wird er umgesetzt (Zitat von der Homepage): "Das bedeutet, Küchenchef Richard Huth kaufet seine Zutaten von regionalen Produzenten – wenn möglich, dann in Bio-Qualität. Auf Geschmacksverstärker jedweder Art wird im Restaurant „Zum Stachel“ garantiert verzichtet: die braucht es bei diesen Zutaten auch nicht! Die verwendeten Gewürze sind alle rein biologisch."

Das Stachel Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Filet vom Wildsaibling mit Haselnussbutter und Rosmarin, herzhaftem Kürbisgemüse und Böttigheimer Orchideen Linsen
• Schwarzenauer Rehkeule rosa gebraten in Sauce von eingemachten Sommerhäuser Kirschen, würziger Apfelstrudel und Klößchen vom Reichenberger Gelbweizen
• Dreierlei von der „Geishirtle“ –Birne Sorbet, Creme brùlee und eingeweckt

Angebotstage: 21. - 30.09.


Gutshof Andres

Pettstadt 1
96166 Kirchlauter
Tel.:  0 95 36 - 221
web: www.gutshof-andres.de

Tradition spielt im Gutshof Andres eine große Rolle, die gastronomischen Wurzeln der Familie reichen immerhin bis in das jahr 1839 zurück. Brot, Wurst, Schinken, Enten aus Freilandhaltung, Fisch aus eigenen Gewässern, Most und diverse Edelbrände aus der eigenen Brennerei - das Angebot an Produkten, die auf dem Gutshof gekauft werden können, ist wahrhaft reichhaltig. Und natürlich können auch die kulinarischen Fähigkeiten der Gasthof-Küche überzeugen (Zitat von der Homepage): "Erzeugnisse aus der Region kommen bei uns täglich frisch auf den Tisch: u.a. Fisch aus eigenem Bassin, Wild und Ente vom benachbarten Bauern. Im großen Holzbackofen werden nach alten überliefereten Rezepten Natursauerteigbrot und Hefekuchen vom Blech zubereitet. Die Gutshofküche zeigt sich kreativ und traditionell und legt stets großen Wert auf die frische Zubereitung aller Speisen."

Das Gutshof Andres Menü zum Slow Food Jubiläum:
• Tartar vom heimischen Karpfen mit Senfgurkensalat und Kren-Sauerrahmmousse
• Zweierlei von der fränkischen Bauernente - eingerollte Keule und rosa Brust - mit Bamberger Wirsing und Speckklößen
• Holunderküchla mit Quitteneis und dessen Essig

Menüpreis: 31,00 €
Angebotstage: 21. - 30.09.